01
02
03
01 / 03
Coeur de maine
Schaffung eines gemischt genutzten Areals mit positivem Impact in einem sich wandelnden Stadtquartier.

Im Herzen des Raumplanungsgebiets ZAC Quai St. Serge, das sich mitten im Wandel befindet, realisiert unser Team für Angers Loire Habitat ein Programm mit gemischter Nutzung mit vier Gebäuden, davon eines mit 9 Geschossen.
 
Dieser Gebäudekomplex umfasst 3.500 m² Bürofläche, 170 Studentenwohnungen für das CROUS, 30 Sozialwohnungen im 9-stöckigen Gebäude, 14 Wohneinheiten und mehr als 150 m² Fläche für Geschäftsräume.
 
Durch seine Anbindung an die Straßenbahn und sein Fußwege- und Straßennetz, bietet das entworfene Areal eine ausgezeichnete Chance zur Entwicklung eines anspruchsvollen und ehrgeizigen Stadtprojekts im Einklang mit den bereits geplanten Projekten.
 
Wir haben eine urbanen Ansatz gewählt, der den Ort zu einem Treffpunkt mit geselliger Atmosphäre macht. Die verschiedenen Gebäude bieten trotz der gewünschten Dichte fügens ich die verschiedenen Gebäude harmonisch in ihre Umgebung ein.
 
Wir wollten einen landschaftsbaulich gestalteten Raum in ihrer Mitte einfügen, sowohl optische Perspektiven als auch Durchgänge für die Fußgänger schaffen, um die Kontinuität der großen Linien zu gewährleisten, die durch den vom Stadtplaner vorgesehenen Masterplan initiiert wurden. Das Projekt fördert die Animation im Erdgeschoss auf der Seite zur Straße.

Client : Angers Loire Habitat / CROUS
Standort : Angers, France
Surface : 11 000 m²
Status : Laufend
Date : 2022
Key points
  • Gemischte Nutzung.
  • Große begrünte Terrassen.
  • Serendipitätsprinzip und Wohlergehen.
  • Landschaftsbaulich gestalteter Raum.
Performance environnementale
  • Wohnungen: Verbesserung des Bbio-Werts um 57 % und des Primärenergieverbrauchs um 24 % Sozialwohnungen: Verbesserung des Bbio-Werts um 58 % und des Primärenergieverbrauchs um 35 %
  • Studentenwohnungen: Verbesserung des Bbio-Werts um 70 % und des Primärenergieverbrauchs um 60 %. Auf einen sehr geringen
  • Heizungsverbrauch ausgelegte Gestaltung.
  • Büroräume: Verbesserung des Bbio-Werts um 49 % und des Primärenergieverbrauchs um 42 %. Auf eine starke Redzierung des Kühlungsbedarfs ausgelegte Gestaltung.
Team
Patriarche Gruppe :

Patriarche (Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsplanung)
Patriarche Ingénierie (Gewerke, Ökonomie)
Patriarche DB (Beauftragter, Generalunternehmen, Projektmanagement)
Bart (Immobilienstrategie des Dienstleistungsgebäudes)

Partner :

BURGEAP SAS

Programme
Büro
Wohnen
Möchten Sie mehr über dieses Projekt erfahren?
Entfernen Sie es aus Ihrer Download-Liste
Fügen Sie es Ihrer Download-Liste hinzu, um die vollständige Projektbeschreibung im PDF-Format zu lesen.