01
02
03
04
01 / 04
Biotech Development Center
Eine ideale Umgebung für die biotechnologische Forschung und Entwicklung inmitten einer grünen Oase

Merck baut ein neues Bioproduktionszentrum für die Entwicklung und Herstellung von biotechnologischen Arzneimitteln.
 
Der Komplex besteht aus einem Gebäude mit insgesamt 15.700 m2 Forschung- und Entwicklungsfläche für ein multidisziplinäres Team mit rund 250 Mitarbeitern. Er umfasst zwei Ebenen in Form eines innovativen Flexlab, eine Pilotanlage und Reinräume für die Produktion.
 
Dort entwickeln Teams spezielle Life-Science-Lösungen für die klinische Produktion und für die Projekte von Pilotanlagen.
 
Es handelt sich um eine einzigartige Kombination aus Forschung und Produktion für die klinischen Tests, die gewährleisten wird, dass die nächste Generation von Biotech-Therapien, insbesondere Krebstherapien, in der erforderlichen Zeit, Qualität und Menge für klinische Tests zur Verfügung stehen wird.
 
Das Center ist mit den modernsten digitalen und technologischen Lösungen ausgestattet, insbesondere für die kontinuierliche Produktion (Upstream- und Downstream-Prozesse) und die Laborautomatisierung (Robotisierung).
 
Es bietet eine flexible Infrastruktur, die sich leicht an neue Bedürfnisse und technologische Innovationen anpassen lässt, sowie offene Arbeitsbereiche für Coworking, Kreativität und Innovation.
 
Alles ist so konzipiert, dass die höchsten internationalen Standards für Qualität, Umwelt, Gesundheit und Sicherheit erfüllt werden.

Client : Merck
Standort : Corsier-sur-Vevey, Suisse
Surface : 16 000 m²
Status : Im Bau
Date : 2022
Key points
  • Herstellung von Wasser für Injektionszwecke durch Membranverfahren (Weltpremiere).
  • Coworking-Bereiche – NWOW.
  • Flexlab.
  • L2 Laboratorien.
  • Reinräume der Klassen C und D.
  • Smart Control über Touchscreens.
Performance environnementale
  • Schweizerische Wärmeschutzverordnung.
  • LED-Verglasung für den Sonnenschutz (Innovation).
1/3
2/3
3/3
01 / 03
FEBRUAR 2019
Designwettbewerb.
JULI 2019
Einreichung der Baugenehmigung.
DEZEMBER 2019
Baugenehmigung erhalten.
MAI 2019
Start der Arbeit.
MAI 2022
Ende der Prozessqualifizierung.
01 / 05
Team
Patriarche Gruppe :

Patriarche (Architektur, Innenarchitektur, Umweltqualität von Gebäuden (QEB), BIM)
Patriarche Ingénierie (Gewerke, Ökonomie)
Patriarche DB (Projektmanagement)
Patriarche Creative (Design, Kommunikation)

Partner :

Tecta 73
Duverney Ingénierie
BG ingénieurs conseils
Amstein + Walthert
Oxy Ingenierie
Ipem
Isiitech

Programme
Büro
Möchten Sie mehr über dieses Projekt erfahren?
Entfernen Sie es aus Ihrer Download-Liste
Fügen Sie es Ihrer Download-Liste hinzu, um die vollständige Projektbeschreibung im PDF-Format zu lesen.