01
02
03
01 / 03

Bioaster

Büros und Labors für das Institut de Recherche Technologique (IRT).

Bioaster ist ein technologisches Forschungsinstitut (TRI) für Innovationsprojekte in der Mikrobiologie und Infektiologie, das von Lyonbiopôle und dem Institut Pasteur ins Leben gerufen wurde. Das gemeinsam von öffentlichen Trägern wie Lyonbiopôle, INSERM, CNRS und privaten Trägern wie dem Institut Pasteur und Sanofi entwickelte Programm im Großraum Lyon, im Herzen des Biodistrict Lyon Gerland, ist einzigartig in seinem architektonischen Konzept und seinem Engagement für die Umweltqualität.
 
Es umfasst ein 3.800 m² großes Innovationszentrum mit 2.200 m² Laboratorien P2 und P3 und Coworking Spaces für die Forschungsteams aus Industrie und Wissenschaft. Die Labore, die teilweise „zur Ausstattung fertig“ geliefert werden, sind reversibel und flexibel organisiert. Mit seiner spitzwinkligen, wie ein Schiffsbug wirkenden Glasfassade zur Avenue Tony Garnier tritt das Projekt entschieden modern auf. Bioaster ist zu einem Symbol des Kompetenzclusters „Biopôle“ geworden.

Client : IRT Bioaster
Standort : Lyon, France
Surface : 5 830 m²
Status : Im Bau
Date : 2015
Key points
  • Labor P2 und P3 für Forschung in Virologie.
  • MRT-Plattform.
  • Thermischer, visueller und akustischer Komfort.
  • Wartungsfreundlichkeit (Steuerung, Programmierung, Verbrauchsüberwachung).
Performance environnementale
  • Doppelte Metall-Glas-Fassade.
  • Von einer Wetterstation gesteuertes Solarproduktionssystem.
  • Einheimische und autarke Vegetation.
  • Bioklimatischer Entwurf.
  • Materialien mit geringer Umweltbelastung.

Team

Patriarche Gruppe :

Patriarche (Architektur, Städtebau Laborprozess, Nachhaltigkeit)
Patriarche Ingénierie (Engineering Gewerke, Ökonomie)
Patriarche Creative (Beschilderung)

Partner :

Plantier
Auberger Favre
Reflex’éco

Programme

R&D - Laboratorien
Möchten Sie mehr über dieses Projekt erfahren?
Entfernen Sie es aus Ihrer Download-Liste
Fügen Sie es Ihrer Download-Liste hinzu, um die vollständige Projektbeschreibung im PDF-Format zu lesen.