Team

Im Laufe ihrer Geschichte hat das Büro immer wieder die Rolle und Relevanz der Architektur hinterfragt. Ausgehend von einem Architektur- und Ingenieurbüro hat Patriarche ihre Kompetenzen, ihr Fachgebiet und ihre Kultur erheblich erweitert und ist zu einer Gruppe geworden, die im Dienste einer agileren "erweiterten Architektur" steht, die in der Lage ist, globale Antworten zu entwickeln und etablierte Praktiken und Gewohnheiten auf den Kopf zu stellen.
 
Heute ist Patriarche für ihre Fähigkeit bekannt, Funktionalität, Ästhetik, ökologische und gesellschaftliche Leistung in ehrgeizigen und zeitlosen Projekten zu verbinden.

Ein internationales, agiles und vielseitiges Architekturburo

Schlanke und reaktionsschnelle Governance
Das Familienunternehmen Patriarche wird heute von 18 Partnern und 13 Gesellschaftern in unseren verschiedenen Büros geführt, um ein hohes Reaktionsvermögen und eine schnelle Entscheidungsfindung zu gewährleisten. 

9 Büros auf der ganzen Welt um offen für alle Kulturen zu sein und in unterschiedlichsten Kontexten die richtige Lösung zu finden. 

Partners
Jean-Loup PATRIARCHE
Jean-Loup PATRIARCHE
Architektin - Stadtplanerin

Nach seinem Abschluss an der Ecole Spéciale d'Architecture in Paris (1975) DESA (1980) sammelt Jean-Loup seine ersten beruflichen Erfahrungen im Atelier von Paul Virilio, einem der wichtigsten Vertreter der Moderne. 1985 übernahm er das Büro seines Vaters Bernard Patriarche und entwickelte es nach angelsächsischem Vorbild, inspiriert von Frank Lloyd Wright und Mies van der Rohe. Als eingefleischter Weltenbummler, neugierig und leidenschaftlich, vertritt er einen rationalen funktionalistischen Ansatz, eine zeitlose Architektur, die die Umgebung respektiert, in der sie eingesetzt wird.

Er leitet Teams für die Realisierung komplexer Projekte in Frankreich und im Ausland und nimmt jede Woche am Design Board zur Überprüfung der Projekte teil, um die Einhaltung der Vorgaben der Agentur zu gewährleisten.

Damien PATRIARCHE
Damien PATRIARCHE
Präsident

Nach seiner Ausbildung an der Ecole Spéciale des Travaux Publics (B2003) und seinem Abschluss an der Ecole Spéciale d'Architecture (2018) gründete Damien zunächst sein eigenes Unternehmen für Grafikdesign und Perspektive für Architektur. Er trat 2004 in die Agentur Patriarche ein und wurde 2006 deren Geschäftsführer. Als Entwickler und getrieben von dem Wunsch, die Praxis der Architektur anzupassen, erweiterte er die Kompetenzen der Agentur, gründete verschiedene Tochtergesellschaften und investierte in verschiedene Entwicklungsbereiche (Immobilien, Kommunikation, Digitales usw.), die zur Entstehung einer "erweiterten Architektur" beitrugen. Heute ist Damien als Präsident für das strategische Management der Gruppe verantwortlich und leitet weiterhin spezifische Projekte. Er ist Mitglied des wöchentlichen Gestaltungsbeirats.

Benjamin TURGIS
Benjamin TURGIS
Geschäftsführer von Bart und Entwicklungsdirektor (Gruppe)

Nach seinem Abschluss an der Technischen Universität von Compiègne (2003) sammelte Benjamin seine ersten Berufserfahrungen in einem großen Bauunternehmen. Im Jahr 2010 kam er als Entwicklungsleiter zur Patriarche-Gruppe. In der Überzeugung, dass die vorherrschenden Immobilienförderungs- und -entwicklungsmodelle keine wirksame Antwort auf gesellschaftliche und ökologische Fragen zulassen, entwickelte er die Tochtergesellschaft Bart project management. Parallel zu seiner Tätigkeit als Projektentwickler an der Seite von Damien Patriarche setzt Benjamin seine Erfahrung und Energie für die Entwicklung von Partnerschaften und innovativen Finanzierungsmodellen ein, um die Entstehung von Immobilienprojekten zu fördern.

Bernard MAILLET
Bernard MAILLET
Stellvertretende Geschäftsführerin, Architektin

Bernard ist Absolvent der Hochschule für Architektur in Grenoble (1990) und arbeitet seit 1992 für die Agentur.
Bernard, der sich leidenschaftlich für die Beziehung zwischen Architektur und zeitgenössischer Kunst einsetzt, hat seine anspruchsvolle und rigorose Praxis in seinen Projekten entwickelt, insbesondere in den Bereichen Hochschulwesen, Bildung, Industrie, Forschung und Entwicklung.
Heute leitet er Teams bei der Konzeption und Entwicklung komplexer Projekte.
Parallel dazu beaufsichtigt er die Anwendung von Entwurfsmethoden durch die Zusammenführung multidisziplinärer Teams.
Er ist Mitglied des wöchentlichen Gestaltungsbeirats.

Marjorie ZABOLLONE
Marjorie ZABOLLONE
Geschäftsführender Direktor von Patriarche DB, Ingenieur

Als Absolventin der Ecole Spéciale des Travaux Publics (ESTP) in Paris (1987) begann Marjorie ihre berufliche Laufbahn bei Elyo Facilities Management und wechselte dann zum OPC-OTH-Team am ENS-Standort in Lyon. Im Jahr 2000 kam sie zu Patriarche, um Methoden und Instrumente für die Organisation und das Management von Projekten zu entwickeln. Seit 2009 arbeitet sie für Patriarche DB, die Generalunternehmer-Tochter der Gruppe, und wurde 2016 deren Geschäftsführerin. Seitdem hat Marjorie ihre ganze Energie und Erfahrung in die Anwendung eines ethischen und erneuerten Modells der Baukunst gesteckt, wobei sie besonderes Augenmerk auf die Achtung der Menschen und die Sicherheit auf den Baustellen sowie auf die Entwicklung von Berichterstattungs- und Schadensbegrenzungsmethoden gelegt hat, um die höchstmögliche architektonische Qualität der Ausführung zu gewährleisten.

Baptiste GEY
Baptiste GEY

Baptiste schloss sein Architekturstudium in Grenoble (2007) ab und trat im selben Jahr in die Agentur Patriarche ein. Er ist an der Gestaltung und Entwicklung vieler Projekte der Agentur beteiligt und wurde 2014 Partner. Als anspruchsvoller und kundenorientierter Mensch verfügt er über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Planung und Entwicklung verschiedener Projekte (Wohnungen, Büros, Einrichtungen, Industrie, Gesundheitswesen usw.). Streng und organisiert, leitet er die Verwaltung (Arbeitsbelastung, Teamstrukturierung, Personalwesen usw.) der Architektenteams innerhalb der Agentur.

Sébastien GREFFIER
Sébastien GREFFIER
Architekt

Sébastien, der 2004 die Architekturschule in Grenoble und das Polytechnikum in Mailand absolvierte, arbeitete fünf Jahre lang im Ausland (Spanien, Italien) auf eigene Rechnung, dann bei Charon & Rampillon und Groupe 6, bevor er 2017 zu Patriarche kam. Erfahren, kreativ und leidenschaftlich, setzt er seine ganze Energie in die Gestaltung anspruchsvoller Projekte, wobei er immer ein besonderes Augenmerk auf die Konstruktion und die technischen Methoden legt. Er wurde 2018 Partner und leitet seither die Teams der Agentur, die aus Grafikdesignern und Perspektivkünstlern bestehen, sowie die Projekte der Agentur.

Thibault NUGUE
Thibault NUGUE
Stadtplanerin

Nach seinem Abschluss an der UQAM in Kanada (2004) und am IUG (2006) verbrachte Thibault den ersten Teil seiner beruflichen Laufbahn im internationalen Bereich (USA/Kanada, Indien, Niederlande), wo er gute Erfahrungen in der Entwicklung von territorialen und urbanen Strategien, in der Umsetzung komplexer urbaner und architektonischer Projekte und im Management von Projekten und multidisziplinären Teams sammelte. Er arbeitete nacheinander für INterland (2005 - 2008), für IUPD in Indien (2008 - 2012) als Managing Director und schließlich für OMA / Rem Koolhaas (2012 - 2016) als Senior Urban Designer und Architekt. Er kam 2017 zu Patriarche und wurde 2018 zum Partner ernannt. Neben der Projektleitung leitet Thibault die Modellwerkstatt und ist Mitglied des wöchentlichen Design Boards.

Sarah Clert
Sarah Clert
Direktor für Kommunikation
Didier ROJON
Didier ROJON
Didier Rojon, Direktor des Referats Wirtschaft und Entwicklungsbeauftragter für Afrika und die französischen überseeischen Departements und Territorien

Didier ROJON trat nach seinem Militärdienst im Juli 1989 in die Agentur Patriarche ein. Nach mehr als zehn Jahren Erfahrung als Vermessungsingenieur wurde er im Januar 2000 zum Leiter des Referats "Projektwirtschaft" ernannt.
Im selben Jahr erwarb er die berufliche Qualifikation "O.P.Q.T.E.C.C" (Gemeinsame Stelle für die fachliche Qualifikation von Ökonomen und Baukoordinatoren).
Seine Fähigkeit, mit der Geschäftswelt zu kommunizieren und sich mit Herstellern auszutauschen, ermöglicht es ihm, in Symbiose mit dem Architekten die richtigen Konstruktionsmethoden zu antizipieren.
Darüber hinaus hat Didier seit Anfang der 2000er Jahre nachweislich Erfahrung mit der Überwachung von Projekten in Afrika. Parallel zur Wirtschaft entwickelt er natürlich auch Projekte in Afrika und den französischen Überseedepartements und -gebieten (Algerien, Kongo Brazzaville, Elfenbeinküste, Mali, Marokko, Guinea, Mauritius, Ägypten, Madagaskar, Reunion, Togo, Uganda).

Luc BELANGER
Luc BELANGER
Direktor der kanadischen Agenturen, Architekt

Luc ist Absolvent der Universität Laval (2006) und begann seine Karriere in Montreal und San Francisco, wo er für das Architekturbüro Brand+Allen arbeitete. Im Jahr 2013 war er Mitbegründer der Agentur PARKA, wo er eine breit gefächerte multidisziplinäre Praxis fördert. 2019 wird Parka der Patriarche-Gruppe beitreten und die Präsenz der Gruppe in Kanada verstärken. Luc, der sich für Design im Allgemeinen begeistert und ein großes Interesse an kreativen Prozessmethoden hat, leitet die Teams in Montreal und Quebec City täglich bei der Projektgestaltung und sorgt für die Gesamtentwicklung der Gruppe in Nordamerika.

Alexandre BORIES
Alexandre BORIES
Der stellvertretende Geschäftsführer von Bart, Ingenieur

Als Absolvent der ESIGEC und DESS VERDEC (Valorisation des Energies Renouvelables et des Déchets dans la Construction) im Jahr 2004 begann Alexandre seine Karriere bei GFC Construction in Montpellier. Er kam 2004 zu Patriarche und war für die Aufsicht über so unterschiedliche Baustellen wie den Bau von Büros, zahlreichen Wohneinheiten sowie Sport- und Industrieanlagen verantwortlich. Seit 2019 ist er für die technische Leitung von Projekten innerhalb der Bart-Tochter verantwortlich.

Laurent GEORGES
Laurent GEORGES
Leiter der Bauabteilung, Ingenieur

Laurent schloss sein Studium an der INSA Lyon (1998) im Fachbereich Bauingenieurwesen und Stadtplanung mit dem Hauptfach Bauwesen ab, bevor er sein Studium an der Polytechnischen Universität von Katalonien in Barcelona im Fachbereich Straßen und Brücken abschloss. Im selben Jahr kam er zu Patriarche und arbeitete an einer Vielzahl von Projekten der Agentur. Im Jahr 2011 übernahm er die Verantwortung für die Bauabteilung und wurde 2014 zum Partner ernannt.

Franck LEMASSON
Franck LEMASSON
Co-Leiterin des Pariser Büros, diplomierte Architektin

Franck schloss sein Studium an der Ecole d'Architecture de Paris Belleville (1997) ab und begann seine Karriere in verschiedenen Architekturbüros, bevor er in den Bereich der Dienstleistungen im Zusammenhang mit computergestütztem Design wechselte. Er arbeitete in multidisziplinären Teams bei Nemetschek und Autodesk und trug zur Entwicklung von BIM-Lösungen für die Architektur bei. Seit 2008 ist er bei Patriarche für die Entwicklung und das Management von BIM-Teams innerhalb der Agentur verantwortlich. Seit 2012 ist er als Co-Leiter des Pariser Büros an der Entwicklung von Projekten in der Region Île de France beteiligt.

Thomas PERELLI
Thomas PERELLI
Co-Leiter des Pariser Büros, Architekt

Thomas ist Absolvent der Paris Val de Seine School of Architecture (2002) und der Queensland University of Technology in Brisbane (2003) und erhielt 2005 sein DPLG-Diplom. Er arbeitete in verschiedenen Architekturbüros, bevor er 2007 zu Patriarche kam. Er ist bekannt für sein Organisationstalent und seine Fähigkeit, Teams bei komplexen Neubau- und Sanierungsprojekten zu leiten. 2014 wurde er Partner und leitet seit 2012 das Pariser Büro mit. Thomas arbeitet regelmäßig mit ausländischen Architekten (ALA, Henn, Herzog et de Meuron...) in Partnerschaft mit Patriarche.

Joël MAURICE
Joël MAURICE
Leiter des Büros in Bordeaux, Architekt

Joël begann sein Architekturstudium 1979 in Bordeaux und setzte es an der Hochschule für Architektur in Paris-Belleville fort, wo er 1985 seinen Abschluss machte. Seine ersten Erfahrungen sammelte er in Paris, Pointe-à-Pitre und Niger, bevor er sich in Bordeaux niederließ. Im Jahr 1989 gründete er SCP Digneaux & Maurice und 1999 SAS BDM architectes. 2018 kam BDM zu Patriarche, Joël wurde Partner und leitete das Büro in Bordeaux.

Frédéric STEFANI
Frédéric STEFANI
Verwaltungs- und Finanzdirektor

Fréderic ist Wirtschaftsprüfer und arbeitet seit 18 Jahren als Partner in einer Kanzlei. Diese Erfahrung hat es ihm ermöglicht, seine Kenntnisse und sein Fachwissen durch die Arbeit in verschiedenen Sektoren zu diversifizieren. Er hat solide Kenntnisse in den Bereichen Unternehmensstrategie, internes Management und Coaching von Unternehmern und Führungskräften erworben. Er ist seit vielen Jahren Berater der Patriarche-Gruppe, und es war nur natürlich, dass er sich entschloss, 2020 in die Gruppe einzutreten, um die administrative und finanzielle Leitung des Unternehmens zu übernehmen. Er ist energisch, anspruchsvoll und wohlwollend und beteiligt sich an der Diversifizierung der Aktivitäten der Gruppe sowie an der täglichen und strategischen Verwaltung.

Loïc POURCHAIRE
Loïc POURCHAIRE
Beratender Wirtschaftswissenschaftler

Loïc, Absolvent des IEP Grenoble (2003) als Betriebswirt, begann seine Karriere in der digitalen Mission der Metropole Lyon, bevor er Senior Consultant bei EY und von 2009 bis 2015 Partner bei CMN Partners wurde. Damals schlossen sich die CMN-Partner der Patriarche-Gruppe an, und Loïc war für den Bereich "Prefiguration" zuständig, eine Beratungs- und Programmierungseinheit für lokale Behörden und Unternehmen. Er nutzt seine Erfahrung, um neue Immobilienangebote und -strategien zu entwickeln: Planung und Aufbau von Großanlagen und technologischen Plattformen, Standortrequalifizierung, Unternehmensverlagerungen, Marketingstrategie, Positionierung und Programmierung von Standorten (Büros/Labors/Aktivitäten).

+ Associates
Samy Bouderbala, Julien Castex, Sébastien Clert, Vincent Duret, Marion Francesio, Sophie Guigue, Etienne Guyot, Youcef Laouar, Eugénie Lourteau, Stéphane Maréchal, Virginie Sabot, Antoine Servan, Stéphanie Stoller, Julien Vendeville.
1960
Gründung der Agentur Bernard Patriarche. Chambéry
1981
Gründung der Agentur Jean-Loup Patriarche. Chambéry
1983
Zusammenlegung der Agenturen von Bernard Patriarche und Jean-Loup Patriarche.
1990
Einrichtung einer Zweigstelle der Agentur Savoie Technolac in den Armeegebäuden anlässlich des gewonnenen Wettbewerbs für den Bau der Universität Savoie.
1990

6 Mitarbeiter
CA : 600K Frs

1991-1992
Erstellung von Technic'A : Architektur- und Ingenieurbüro (Triplan-Gebäude in Technolac) Patriarche wird SA Patriarche & Co.

12 Mitarbeiter

1995
Bau des Rollbahngebäudes (Patriarche & Co / Technic'A) in Technolac.
2001
Gründung der Niederlassung Lyon unter der Leitung von Xavier Patriarche im Zentrum von Infobatir.
2002
Gründung der 3D-Computergrafikfirma "Artico" durch Damien Patriarche. Paris
2004
Zusammenschluss von Technic'A und Patriarche & Co. Zusammenschluss von Artico und Patriarche & Co.
2006

35 Mitarbeiter

2007
Beginn der tatsächlichen Stärkung des Ingenieurwesens mit der Schaffung der Abteilungen Fluid, Struktur, VRD und Stadtplanung.
2008
Wiedereröffnung der Filiale Lyon der Niederlassung Lyon, anlässlich des Projekts Musée des Confluences.

60 Mitarbeiter

2009
Verschmelzung mit MC+. Gründung der Abteilung CleanConcept. Gründung der Patriarche DB.
2009
Zusammenschluss der Agenturen Patriarche & Co und JMV Arthema (Innen- und Bergarchitekten).
2010
Die Agentur organisiert ihr 50-jähriges Bestehen, eine mehrtägige Veranstaltung mit zahlreichen Konferenzen, Workshops, Ausstellungen und die Veröffentlichung des Buches "Architektur ist ein Beruf".

100 Mitarbeiter

2014
Eröffnung der Niederlassung in Bordeaux.
2014
Veröffentlichung der Sonderausgabe von archiSTORM, die unserer Agentur gewidmet ist.
2015
Veröffentlichung der Monographie "Respirations : Patriarch und Co.", geschrieben von Laure BECDELIEVRE in Zusammenarbeit mit Véronique SIRON.
2016
Integration von CMN Partners (Agentur für Projektmanagement-Assistenz), umbenannt in Hank. Gründung von Sunday (Grafikdesign). Gründung von Bart (Immobilienentwicklung).
2016
Patriarche & Co wird zu Patriarche.

150 Mitarbeiter

2017
Myah (Möbel) schließt sich an Patriarche.
2018
BDM Architects und Lacoudre Architecture schließen sich Patriarche an.

200 Mitarbeiter

2019
Zusammenschluss mit Parka Architecture (Quebec) und Aufbau des Büros in Montreal. Zusammenschluss mit Zimmermann Architectes SA (Gland) und gleichzeitige Eröffnung des Büros in Basel.

320 Mitarbeiter

2020
Sunday fusioniert mit der Kommunikationsabteilung von Patriarche und schafft die Marke Patriarche Creative.
2020
Erstellung von Patriarche UX. (digital)
2021
Chez Henry schließt sich Patriarche an und eröffnet das Restaurant Le Supernova.
2021
Patriarche steht auf Platz 3 der Architekturbüros in Frankreich.
2021

Laufende Arbeiten...

01 / 29