01
02
03
01 / 03
OFD NRW
Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen - Münster, Deutschland.

Der Neubau der Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen auf dem Gelände zwischen Albersloher Weg und Martin-Luther-King-Weg in Münster, der als Ersatz für das alte Gebäude in der Andreas-Hofer-Straße errichtet wurde, sollte die Werte einer modernen, bürgernahen Verwaltung mit effizientem Ressourcenmanagement widerspiegeln.
 
Das kompositorische Prinzip dieser 15.000 m² großen Büroflächen, das in Zusammenarbeit mit dem deutschen Büro Schuster Architekten definiert wurde, bestand in der Schaffung eines riesigen Längsvolumens, an das fünf viergeschossige Bauteile anschließen, die durch drei Innenhöfe voneinander getrennt sind.
 
Durch die Innenstruktur mit einer großen, transparenten Eingangshalle gelangen die Mitarbeiter und Besucher in die Abteilungen der Finanzverwaltung, die in den verschiedenen Bauteilen untergebracht sind. Der fünfte, größte Bauteil entlang des Martin-Luther-King-Wegs beherbergt das Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung Münster sowie das Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung Münster. Die Magistrale, eine Art Hauptverkehrsader, und die vier kleineren Bauteile werden von der OFD NRW und der Außenstelle Münster des Landesamts für Besoldung und Versorgung genutzt. Die Gebäudehülle ist bewusst reduziert gestaltet. In Form eines Wechselspiels von Moderne und Tradition mit den für Münster typischen roten Klinkersteinen und schmalen, hellen Sichtbetonstreifen, wirkt die Fassade wie ein beiseitegeschobener Vorhang, der ein Maximum an Tageslicht einfallen lässt. Diese Öffnungen sind für den Sonnenschutz optimiert. Flache Rahmen an der Nord- und Ostseite der OFD lassen ein Maximum an Tageslicht ins Innere, während die Fensterlaibungen an der Süd- und Westseite vor zu starker Sonneneinstrahlung schützen.

Client : CENTRE DES IMPÔTS Münster
Standort : Munster, Nordrhein Westfalen, Allemagne
Surface : 15 000 m²
Status : Geliefert
Date : 2016
Key points
  • Passivbau.
  • Transparenz im Eingangsbereich.
  • Einhaltung des Programms.
  • Langlebigkeit des Gebäudes.
Team
Patriarche Gruppe :

Patriarche (Architektur)

Partner :

Schuster Architekten
Scales
Hetzel
Tor-Westenund Partner
Kunkel + Partner
IRSW
Töpfer
ICG Düsseldorf

Programme
Büro